Nahaufnahme der vier Hufe eines Pferdes, das über sandigen Boden läuft

Hufrollenentzündung: Ursache, Symptome und Behandlung

by

Die Hufrollenentzündung ist eine der häufigsten Ursachen für eine chronische Lahmheit des Pferdes. Bleibt sie unbehandelt, kann sie sich schnell zu einem anhaltenden Problem entwickeln. Lesen Sie hier, wie Sie die Krankheit frühzeitig erkennen, welche Schritte anschließend getätigt werden müssen und welche vorbeugenden Maßnahmen Sie ergreifen können!

Weiterlesen ...

Ein Fläschchen Schwarzkümmelöl steht neben Samen und einer Blüte

Schwarzkümmelöl für Pferde: So stärkt es Immunsystem und Verdauung

by

Nicht nur Menschen, sondern auch Pferde können chronisch erkranken. Seien es Einschränkungen in der Bewegung, Allergien oder Atemwegserkrankungen. Deren Symptome sowie Anzeichen von fütterungsbedingter Mängel lassen sich teilweise mit Nährstoffergänzungen mindern. So nimmt beispielsweise Schwarzkümmelöl bei Pferden positive Einflüsse auf das gesamte Immunsystem, besonders aber auf die Verdauung. Auch der Fell- und Hautstoffwechsel des Tieres […]

Weiterlesen ...

Ein Pferd steht aufgeschreckt auf einer Koppel

Begründete Unruhe: Was tun, wenn das Pferd webt?

by

Ständig von einem Bein auf das andere treten, den Kopf im Takt mit hin- und herwerfen, mit der Zunge spielen – kennen Sie das auch? Das sind Anzeichen, dass Ihr Pferd webt. Doch was bedeutet das eigentlich und was steckt hinter der Verhaltensstörung? Kann es behandelt werden und ist es eigentlich ansteckend? Das und mehr […]

Weiterlesen ...

Ein Schälchen Kieselgur und daneben ein hölzerner Löffel

Kieselgur für Pferde: Huf, Haut und Haar mit Gesteinsmehl stärken

by

Ob für Ekzemer, bei Hufproblemen oder während des Fellwechsels: Wenn Sie nach Tipps zum Umgang mit diesen Erscheinungen suchen, werden Sie immer wieder über Kieselgur für Pferde stolpern. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter, was bewirkt das Gesteinsmehl wirklich und wie kann es angewandt werden? Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten rund ums Thema!

Weiterlesen ...

Ein Pony schüttelt seinen Kopf

Headshaking beim Pferd: Wenn Kopfschütteln krankhaft wird

by

Dass sich ein Pferd einmal schüttelt, ist ganz normal. Auch der Kopf allein wird gern einmal ruckartig hin- und herbewegt, um zum Beispiel lästiges Ungeziefer zu vertreiben. Was allerdings, wenn dieses Verhalten krankhaft wird? Ab wann das überhaupt der Fall ist, wie Sie ein sogenanntes Headshaking-Pferd erkennen und was Sie gegen die Erkrankung tun können, […]

Weiterlesen ...

Einige Zweige Eukalyptus und eine Schale in die etwas Öl getröpfelt wird

Eukalyptus fürs Pferd: von Halsschmerzen bis Insektenabwehr

by

Bei uns Menschen ist die australische Pflanze schon seit einigen Jahrhunderten als Heilmittel gegen Husten bekannt. Doch wussten Sie, dass Eukalyptus fürs Pferd ebenfalls eine gute Futterergänzung sein kann? Denn die gleichen Wirkstoffe, von denen wir Zweibeiner profitieren, zeigen auch bei unseren Haustieren Erfolge. Wir erklären Ihnen darum hier, was sich hinter den bläulichen Blättern […]

Weiterlesen ...

Einige Heucobs sind übereinander gestapelt

Heucobs füttern – Raufutter zum Einweichen

by

Raufutter ist die Basis der Pferdeernährung – das ist wahrscheinlich jedem Besitzer klar. Doch wenn Zahnprobleme oder Allergien ins Spiel kommen, ist die Aufnahme von Heu, Stroh, selbst Heulage nicht immer leicht. Heucobs zu füttern, kann dann eine gute Alternative sein. Wann Sie also die Pellets geben, was genau sich dahinter verbirgt und alles, was […]

Weiterlesen ...

Eine Zecke hat sich im an einem Pferde festgesaugt

Borreliose beim Pferd: Wenn Zecken gefährlich werden

by

Lange Ausritte im Gelände, hohes Gras auf der Koppel und gemütliche Spaziergänge am Feldrand entlang – klingt hervorragend, nicht? Was für Pferde und deren Besitzer die kleinen Highlights des Alltags sind, kann schnell gefährlich werden. Denn nicht selten verbirgt sich gerade in den hohen Gräsern und kleinen Büschen diverses Ungeziefer. Darunter unter anderem die Zecke, […]

Weiterlesen ...

Fenchel für Pferde: Heilpflanze für Magen, Darm und Atemwege

by

2009 zur Arzneipflanze des Jahres erkoren, ist die Knolle nicht nur für uns Menschen ein Segen. Auch in den meisten Stallapotheken gehört Fenchel für Pferde einfach dazu – vor allem, wenn das Tier anfällig für Koliken und Atemwegserkrankungen ist. Warum und wann es sinnvoll sein kann, das Kraut vorrätig zu haben, wozu es verwendet wird […]

Weiterlesen ...